Unser Ziel

Altersarmut in Deutschland ist ein viel diskutiertes Thema, aber die Millionen Tiere, die in diesen Senioren­haushalten leben und häufig die einzigen Sozialkontakte dieser Personen sind, werden meist vergessen.

Im Krankheitsfall des Tieres ist es mittellosen Senioren oft nicht möglich, anfallende Tierarztkosten und Medikamente zu zahlen, weswegen sie, häufig aus Scham, gar nicht erst in eine Tierarztpraxis gehen. Die Folge davon ist ein Tier, das im schlimmsten Fall schreckliche Schmerzen hat und ein älterer Mensch, dem es das Herz bricht, sein Tier so leiden zu sehen.

Wir eine Gruppe von Tierliebhabern, mehrheitlich selbst Tierbesitzer, haben den gemeinnützigen Verein pro vobis – Verein für Senioren und Tiere in Not e.V. ins Leben gerufen, um mit Spenden anfallende Tierarztkosten für Tiere bedürftiger Senioren zu begleichen.

Mit einem überregionalen Netzwerk von unterstützenden Tierärzten und Kontakt zu Tafeln, häuslichen Krankenpflege-Unternehmen sowie kirchlichen Einrichtungen sprechen wir diskret betreffende Senioren an und übernehmen unkompliziert die Behandlungskosten für das Tier.

Bitte unterstützen Sie unseren Verein pro vobis mit Ihrer Spende und Weiterempfehlung. Wir danken Ihnen herzlich!

Sabine John Gründerin
pro vobis - Verein für Senioren und Tiere in Not e.V.

Warum gibt es pro vobis?

Weil es Situationen gibt, in denen einem bewusst wird, wie gut es einem selber geht im Vergleich zu den Sorgen anderer und wie leicht es ist zu helfen, mit tollen, engagierten Tierfreunden an der Seite.

Wann und Wo
ist die Idee entstanden?

Im Frühjahr 2020 saß ich mit meiner sehr kranken Hündin, die am Tropf hing, Stunden in einer Düsseldorfer Tierarztpraxis gegenüber der Kasse und sah mehrfach den »kleinen Schock« der Tierbesitzer beim Anblick der hohen Behandlungskosten.

 

Weshalb?

Weil ich sehr berührt war zu beobachten, dass für ein paar, offensichtlich mittellose Senioren, die Tierarztrechnung ein »riesiger Schock« war. Obwohl sie versuchten, die Situation zu überspielen, war deutlich erkennbar, dass sie sich das Geld für die Behandlung ihres Lieblings vom »Munde absparen«.
Die Bestätigung meines Eindrucks gab mir letztlich der Tierarzt, den ich darauf ansprach und der von einigen solcher Fälle in seiner Praxis berichtete. Das war die Geburtsstunde von pro vobis - Verein für Senioren und Tiere in Not e.V.

Wie?

Indem man all seinen Freunden, Hundefreunden, Bekannten, dem Netzwerk, Nachbarn etc. von seiner Idee erzählt und dadurch unglaublich tolle,  engagierte, kreative, großzügige, spendable und ausschließlich ehrenamtlich mitwirkende Menschen trifft, die mithelfen, dass es durch pro vobis weniger Senioren und Tiere in Not gibt.


Für die Beantwortung
Ihrer Fragen

steht Ihnen Sabine John,
john@pro-vobis-ev.de
Telefon 0157. 506 529 84,
jederzeit sehr gerne persönlich zur Verfügung.

Wer wir sind

Sabine John Coach für Führungskräfte | Josef Hinkel Bäckermeister | Monika Piasetzky Tierschützerin | Frank J. Schnitzler Kaufmann | Imke Hübscher Praxismanagerin | Dr. Michael Krug Wissenschaftler | Elke Mannott Reisebürobesitzerin | Britta Damm Regierungsangestellte | Philip Jentzsch Steuerberater | Dr. Florian Wuchert Tierarzt | Dr. Ute Rüsch Tierärztin

Wie kann ich pro vobis unterstützen?

Wenn Sie die Idee von pro vobis genauso begeistert wie uns, freuen wir uns sehr über Ihre Spende.
Jeder, der den Verein durch aktives Mitwirken unterstützen möchte, ist uns herzlich willkommen!

Deutsche Bank IBAN: DE49 3007 0024 0116 4888 00  BIC: DEUTDEDBDUE